Zimmer online buchen:

  • Aktuell

    Guide Michelin Bib Gourmand

    Fallstaff Guide 2 Gabeln  85 Punkte

    Varta Führer 2 Diamanten

    Grosse Restaurant Guide 2 Mützen

    Aral Schlemmer Atlas 2 Kochlöffel

    Gusto 5 Pfannen

    Wir lassen die Restaurantkritik für uns sprechen. (Beitrag aus „Seezunge-Empfehlungen“ ):

    Nichts ist mühsamer, als ein Vorurteil loszuwerden, zum Beispiel Oberschwaben sei kulinarische Provinz – die Trends werden anderswo gesetzt. Denkste! Der Landgasthof Löwen ist für viele Gäste ein Grund, auch gleich ein Zimmer zu reservieren. Dann könnte man auch die souveränen Weinempfehlungen und köstlichen Frischkäsehäppchen in Form von Eiskugeln zur Neige auskosten, die die Dame des Hauses mit weißen Handschuhen freundlich Lächelnd kredenzt.

    Die Einrichtung ist gemütlich, aber nicht zu rustikal, ergänzt durch liebevolle Accessoires und festlich gedeckte Tische. Küchenchef ist der junge Alexander Ruhland. Als sich seine Mutter ( Ruhland Pia), die damalige Inhaberin des Löwen, als Köchin ihrem wohlverdienten Ruhestand näherte, war dem Sohn Alexander Ruhland sofort klar, dass er den hundertjährigen Familienbetrieb übernehmen und fortführen möchte –schließlich wurde ihm die kulinarische Berufung in die Wiege gelegt und von ihm konsequent verfolgt. Sein Küchenstil ist geprägt von regionaler Küche, gewitzt gepaart mit internationalen und klassisch französischen Einflüssen. 

    Seine Erfahrungen sammelte er in exquisiten Häusern unter namhaften Köchen. So war er bei Hans Haas im Tantris, bei Romeo Hofer im Schloss Lautrach (Unterallgäu) und bei Karl Ederer im Restaurant Ederer (München). Auch Fernsehkoch Vincent Klink vom Restaurant Wielandshöhe hat ihm gezeigt wo „der Löffel hängt“. Alexander Ruhland kocht so, wie sich die Gäste im Restaurant und dem angrenzenden Nebenzimmer fühlen: Der langen Tradition verhaftet, aber der Moderne gegenüber aufgeschlossen. Die Küche ist stark von saisonalen und regionalen Einflüssen bestimmt und kommt unverfälscht zur Geltung. Gebratene Jacobsmuscheln auf Karotten-Ingwer-Mousseline sowie ein Tomaten-Graupen-Risotto mit gebackenen Ziegen-Frischkäse-Talern bietet der Nachwuchskoch gern als Vorspeise an, beides zu moderaten Preisen. Und sollte Seeteufel auf Wokgemüse mit duftenden Reiskugeln oder der Zwiebelrostbraten auf der Karte stehen – unbedingt bestellen! Besonderer Tipp: Es werden neben der regulären Karte regelmäßig wechselnde „Highlights“ aus der Küche angeboten, die zur aktuellen Saison passen. db